Die Basis - TYPO3

TYPO3 bietet für Seitenbetreiber eine Vielzahl von Vorteilen. Mit über 500.000 Installationen weltweit gehört TYPO3 zu den führenden Content-Management-Systemen (CMS). 

Bevor wir mehr zu TYPO3 sagen, muss zunächst einmal kurz erklärt werden, was ein sogenanntes CMS überhaupt ist. CMS steht für Content-Management-System und dient in erster Linie dazu, den Inhalt einer Website auf verständliche Art und Weise bearbeiten zu können, ohne, dass dafür Entwickler-Kenntnisse erforderlich sind.

Durch den hohen Grad an Individualisierbarkeit und den vielfältigen Möglichkeiten der Erweiterung des Funktionsumfangs durch Extensions (=Module), erfreut sich insbesondere TYPO3 enormer Beliebtheit und zählt damit zu den bekanntesten Content-Management-Systemen aus dem OpenSource-Bereich.

Typo3 Grundlagen

CMS
Content Management System ist der Obergriff für eine Software, die die Inhalte von Webseiten verwaltet und deren Darstellung generiert.

TYPO3
TYPO3 ist der Name des von uns verwendeten CMS. Es handelt sich um ein OpenSource-Produkt.

Modul/Extension
Ein Modul ist eine bestimmte Sammlung von Funktionen, die an definierten Positionen auf einer Seite die Verwaltung von Inhalten aller Art erlaubt.

Seite
Eine Seite (Page) ist in TYPO3 eine einzelne Webseite. Jede Seite verfügt über eine eindeutige ID und einen beliebigen Titel.

Inhaltstyp
Inhaltstypen beschreiben die Art des Inhalts, der in Inhaltselementen angelegt werden kann. Arten sind z. B. Texte, Bilder, Kontaktdaten.

Backend
Der Bereich von TYPO3, der für den normalen Benutzer nicht sichtbar ist. Im Backend werden die Inhalte eingegeben und verändert, sowie sämtliche Einstellungen vorgenommen.

Frontend
Der Bereich von TYPO3, der für den Benutzer sichtbar ist. Hier wird die fertige Webseite mit allen Inhalten angezeigt. Wenn von Frontend die Rede ist, dann ist die online verfügbare Webseite gemeint.

Facebook